Eine Reihe Hunde, die aufmerksam zuhören
Eine Reihe Hunde, die aufmerksam zuhören

Seminare 2019

Training für Jagdhunde und jagende Hunde

 

Anja Fiedler im Rhein-Main-Gebiet

3./4. Oktober und 5./6. Oktober

 

Die Hundeschule am Schwanheimer Wald und das Rhein-Main-Hundezentrum laden zum ersten gemeinsamen Seminarerlebnis ein!

 

 

 

Teil 1: Jagdhunde und jagdlich motivierte Hunde typgerecht beschäftigen & belohnen - 03. und 04.10.2019

 

Jagdverhalten ist im Verhaltensrepertoire unserer (Jagd)Hunde genetisch fest verankert. Dies ist alt - viel älter als unsere Idealvorstellung eines erwünschten Verhaltens in Feld, Wald und Flur.


Viele unserer Hunde sind Spezialisten. Sie sind darauf selektiert, Wild weiträumig zu suchen, es körpersprachlich anzuzeigen, herauszudrücken, zu hetzen oder geschossenes Wild zu finden und dem Menschen zuzutragen. Diese angeborenen Bedürfnisse wollen befriedigt werden – ob der Hund nun jagdlich geführt wird oder nicht, spielt keine Rolle.


Mit einem sicheren Rückruf oder einem zuverlässigen Stoppsignal können wir Jagdverhalten kontrollieren. Aber das funktioniert nur, wenn die Belohnung ein Bedürfnis des Hundes in diesem Moment befriedigen. Nur dann wird die Belohnung zu einem effektiven Verstärker. Im Seminar werden wir Belohnungsmöglichkeiten genauer unter die Lupe nehmen - Futter, Aktivität und selbstbelohnendes Verhalten.


Auch bei Arbeit und  Beschäftigung können wir Sequenzen des Jadgverhaltens aufgreifen - und so den individuellen Bedürfnissen unserer (Jagd-) Hunde nachkommen.

 

Das Seminar verbindet einen theoretischen Abriss zu den Themen

  • Kommunikation mit Markersignalen
  • Zusammenhang von Bedürfnissen, Motivation & Belohnungen

 

mit einem intensiven Praxisteil mit den Themen

  • Erweiterung des Belohnungssystems
  • Entwicklung typgerechter Beschäftigungsmöglichkeiten.

 

Teilnahme an einem der beiden Seminare: mit Hund 210,- EUR, ohne Hund 160 Euro. Teilnahme an beiden Seminaren: mit Hund 390,- Euro, ohne Hund 290 Euro. Anmeldung hier.

Teil 2

Frustration & Impulskontrolle: Zwei, an die man im Training mit jagdlich motivierten Hunden denken sollte

05. und 06.10.2019

 

Der Hund soll warten und gar nicht erst ins Stöbern oder Verfolgen kippen. Wir wollen sein Stöbern, Verfolgen & Co.  unterbrechen können, es stoppen oder den Hund abrufen. Das ist das erklärte Ziel bei der Kontrolle von Jagdverhalten.


Doch was passiert auf dem Weg dorthin? Der Hund kommt an die lange Leine, denn unerwünschtes Jagdverhalten muss gemanagt werden. Als Sicherheit für alle Beteiligten unbedingt notwendig, birgt die Schleppleine ein erhebliches Frustrationspotenzial.

 

Denn der Hund bewegt sich noch immer in derselben Umwelt, in der Auslöser von Jagdverhalten nicht plötzlich verschwinden. Teile der Jagdsequenz werden aktiviert - aber führen nicht ans Ziel. Erwartete Belohnungen bleiben aus, Frust kommt auf! Stress und ein gesteigertes Erregungsniveau sind die Folge – optimale Lernbedingungen sehen anders aus.


Erwünschtes Verhalten sollte belohnt werden. Doch was fängt der Hund mit einer Belohnung an, die er nicht als lohnenswert empfindet? Das Problem: Frustration und Motivationskonflikte erschweren das Training gegen das Jagen.

 

Erwünschtes Verhalten dort sicher zu zeigen, wo angeborene Auslöser eigentlich jagdliches Verhalten aktivieren wollen, ist anstrengend – es kostet Impulskontrolle! Der Hund muss seine Aufmerksamkeit aus der Hundewelt abziehen und seinen Fokus in die Menschenwelt richten. Was von außen betrachtet einfach anmutet, verbraucht im Inneren wertvolle Ressourcen.

 

Im Seminar nehmen wir die Hintergründe dieses Problems und die Folgen für das  Training in Augenschein.

 

Teilnahme an einem der beiden Seminare: mit Hund 210 EUR, ohne Hund 160 Euro.

Teilnahme an beiden Seminaren: mit Hund 390 Euro, ohne Hund 290 Euro. Anmeldung hier.

Finlay hat die Suchperson gefunden.

28. April - 5. Mai 2019

Trainingsferien in der Lüneburger Heide

Mantrailen satt!

 

AUSGEBUCHT - Wer Interesse hat, kann sich gern auf die Warteliste setzen lassen!

 

Unsere Trails führen durch lichte Kiefernwälder, über weiche Sandwege und durch malerische Städtchen.

 

Wer vom Mantrailen gar nicht genug bekommen kann, ist hier richtig: Unsere Trainingsferien in der Lüneburger Heide bieten fünf Tage ganz im Zeichen der Nasenarbeit. Vom Anfänger bis zum erfahrenen Spürhund kann jeder mitmachen, wir passen die Aufgaben dem Können der vier- und zweibeinigen Teilnehmer an.

Louna zeigt, dass es nicht auf die Länge der Nase ankommt.

Das Trailen ist auch für Kurznasen, Hunde mit körperlichen Handicaps, vierbeinige Senioren oder Hunde mit Angst- oder Aggressionsproblemen geeignet.

 

Die Trainingsferien werden geleitet von Conny Harms und Stefanie Simon, beide haben jahrelange Erfahrung in der Ausbildung von Mantrailern.

 

Ablauf:

Sonntag, 28. April: Anreise und gemeinsames Abendessen

Montag, 29. April bis Samstag, 4. Mai: Trailen, Trailen, Trailen

Sonntag, 5. Mai: Abreise nach gemeinsamem Frühstück

 

Damit Hund und Mensch den Spaß an der Arbeit behalten, planen wir ein bis zwei halbe Ruhetage ein.

 

Giacomo weiß genau, wo's lang geht.

Teilnahmegebühr:

pro Hund: 400 Euro zuzüglich Unterkunft und Verpflegung.

 

Unterkunft:

Der Schröderhof in der Südheide - der ganze Hof gehört uns, mit sieben zusammenliegenden Ferienwohnungen. Beim gemeinsamen Frühstück planen wir den Tag, abends können wir zusammen kochen oder grillen, reden, lachen und das Zusammensein mit unseren Hunden genießen.

 

Komfortabel eingerichtet, bietet der Schröderhof eine ideale Ausgangsbasis für unsere Unternehmungen: Heidelandschaft, Moore, Wildparks und kleine Städtchen liegen in unmittelbarer Nähe.

 

Jack, 16 Jahre. Ein erfahrener Trailer ist nie zu alt.

Die Unterkunft bucht ihr bitte direkt beim Schröderhof - hier. Wir sind gern behilflich und bringen euch in Kontakt, wenn ihr eine Wohnung mit mehreren Schlafzimmern mit anderen Teilnehmern teilen wollt.

 

Preise Schröderhof (2018):

  • Fw 1 (40 qm) für 2 Personen: 1. Nacht 80€ inkl. Endreinigung, 2.-6. Nacht 45€ pro Nacht
  • Fw 2 (60 qm) für 2 Personen: 1. Nacht 90€ inkl. Endreinigung. 2.-6. Nacht 50€ pro Nacht 
  • Fw 3 und 7 (120 qm) für 6 Personen: 1. Nacht 125€ inkl. Endreinigung, 2.-6. Nacht 75€ pro Nacht
  • Fw 4, 5 und 6 (85 qm) für je 4 Personen: 1. Nacht 110€ inkl. Endreinigung, 2.-6. Nacht 65€ pro Nacht
Ab der 7. Nacht gibt es rückwirkend 10% Rabatt.
Zusätzlich kommen pro Hund 3€ pro Tag und pro Person einmalig 6€ für das Wäschepaket (Handtücher und Bettwäsche) hinzu.
Der Schröderhof in der Südheide.

Trainingswoche mit Dr. Ute Blaschke-Berthold

7. - 13. Mai 2019

 

Individuelles Training in Kleingruppen in der Lüneburger Südheide

 

Die Trainingswoche ist ausgebucht - wir führen eine Warteliste.

Wir laden ein: Zu einer Trainingswoche unter den aufmerksamen Augen der wunderbaren Dr. Ute Blaschke-Berthold.

 

Urlaubsfeeling, Ferienwohnungen inmitten von Heide und Wald, abendliche Gespräche mit Gleichgesinnten -und dazu individuelles Training in Kleingruppen mit Ute. Besser geht's nicht.

Der Inhalt des Trainings unserer Seminarwoche wird von Euch bestimmt - wir können an jedem Ziel oder Verhalten arbeiten:

  • Angstprobleme
  • Jagdverhalten
  • Hund-Hund-Probleme
  • Hund-Mensch-Probleme
  • Oder auch etwas ganz anderes…

     

Wir trainieren in kleinen Gruppen und passen die Übungen dem Leistungsstand der Teams an. Die Woche ist geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene im Training.

 

Ablauf:

Dienstag, 7. Mai 2019: Ankunft und gemeinsames Abendessen

8. bis 12 Mai 2019: Training in Kleingruppen, Einteilung und Zeiten vor Ort

Montag, 13. Mai: Gemeinsames Frühstück, Abfahrt

 

Teilnahmegebühr:

585 Euro mit Hund

290 Euro ohne Hund

jeweils zuzüglich Unterkunft und Verpflegung.

Unterkunft: Diesmal sind wir im Schröderhof in der Südheide - der ganze Hof gehört uns, mit sieben zusammenliegenden Ferienwohnungen. Beim gemeinsamen Frühstück planen wir den Tag, abends können wir zusammen kochen oder grillen, reden, lachen und das Zusammensein mit unseren Hunden genießen.

 

Gelegen inmitten von Kiefernwäldern, abseits der Touristenpfade, können wir hier draußen oder drinnen ganz ungestört trainieren. Die Umgebung bietet traumhafte Sandwege zum Spazierengehe und typische norddeutsche Städtchen zum Bummeln.

 

DER SCHRÖDERHOF IST BEREITS AUSGEBUCHT. Es gibt jedoch Unterkünfte in unmittelbarer Umgebung. Sprecht uns bitte an.

 

Die Unterkunft bucht ihr bitte direkt beim Schröderhof - hier. Wir sind gern behilflich und bringen euch in Kontakt, wenn ihr eine Wohnung mit mehreren Schlafzimmern mit anderen Teilnehmern teilen wollt.

 

 

Preise Schröderhof (2018):

  • Fw 1 (40 qm) für 2 Personen: 1. Nacht 80€ inkl. Endreinigung, 2.-6. Nacht 45€ pro Nacht
  • Fw 2 (60 qm) für 2 Personen: 1. Nacht 90€ inkl. Endreinigung. 2.-6. Nacht 50€ pro Nacht 
  • Fw 3 und 7 (120 qm) für 6 Personen: 1. Nacht 125€ inkl. Endreinigung, 2.-6. Nacht 75€ pro Nacht
  • Fw 4, 5 und 6 (85 qm) für je 4 Personen: 1. Nacht 110€ inkl. Endreinigung, 2.-6. Nacht 65€ pro Nacht
Ab der 7. Nacht gibt es rückwirkend 10% Rabatt.
Zusätzlich kommen pro Hund 3€ pro Tag und pro Person einmalig 6€ für das Wäschepaket (Handtücher und Bettwäsche) hinzu.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule am Schwanheimer Wald