Eine Reihe Hunde, die aufmerksam zuhören
Eine Reihe Hunde, die aufmerksam zuhören

Seminar-Archiv 2015 - 2016

Diese Termine sind leider schon vorbei... Sie finden ein Thema interessant, das im laufenden Plan nicht dabei ist? Sprechen Sie uns an.

21./22. April

Wieder da: Trickkurs mit Manuela Zaitz

 

Wer schon beim ersten Seminar 2017 dabei war, hat erleben können, wie unter Manuela Zaitz Anleitung die tollsten Tricks ganz leicht fallen. Mit pfiffigem Trainingsaufbau, ein wenig Geduld und viel Lob und Leckerchen sind die Hunde mit Feuereifer dabei, Tricks wie EInkaufswagen schieben, Schalter drücken, Rückwärts laufen, auf die Arme springen und vieles mehr zu lernen.

 

Dahinter steckt solide Grundlagenarbeit:

  • Grundkommandos zum Aufbau der Tricks
  • Sichtzeichen und Lautzeichen
  • Kommandos und wie sie noch mehr Eindruck machen
  • Das Führen eines Trainingstagebuchs
  • Arbeiten auf Distanz
  • Aufbau von Handlungsketten

 

Welche Tricks wir erarbeiten, liegt an Ihren Wünschen. Ziel des Kurses: schöne Tricks mit denen man Familie und Freunde verblüffen kann, schönes Arbeiten mit viel positiver Bestärkung, das Erkennen des Potentials des eigenen Hundes und eine gute Zeit mit Hund!

 

Das Seminar ist für Trick-Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Jeweils 10 - 17 Uhr. 210 Euro. Die Referentin Manuela Zaitz von der Trickschule für Hunde hat mehrere Bücher und DVD's über Hundetricks veröffentlicht.

14./15. April

Dummy-Seminar: Markierungen

 

In diesem Seminar widmen wir uns ganz den Markierungen. Je nach Ausbildungsstand der Hunde beginnen wir mit einfachen Markierungen in offenem Gelände und führen die Hunde an anspruchsvolle Aufgaben heran: mit Geländeübergängen, Sprüngen, nur teilweise sichtbaren Falllinien und Mehrfachmarkierungen. Und das Beste: Den Hunden macht es riesig Spaß! 

 

Das Seminar richtet sich an Hund-Mensch-Teams, die bereits Erfahrung in der Dummy-Arbeit haben und einen zuverlässigen Rückruf haben.

 

Samstag und Sonntag, 14./15. April, jeweils von 10 - 17 Uhr. Teilnahme mit Hund 170 Euro. Das Seminar wird geleitet von Stefanie Simon.

 

Nach Silvester ist vor Silvester!

11. Februar und 11. März

 

Keine Angst bei Getöse – Seminar für geräuschempfindliche Hunde
Ob Silvesterböller, Gewehrschüsse oder Donnergrollen – viele Hunde fürchten sich vor lauten Geräuschen. Gerade an Silvester oder bei Gewitter kann das zu Panikattacken führen, bei denen sich Hunde losreißen und wegrennen, tagelang das Futter verweigern, sich nicht mehr aus dem Haus wagen zum Lösen oder sich im hintersten Winkel der Wohnung verkriechen. Auch wenn der Hund bisher nur Unbehagen bei lauten Geräuschen zeigt, tun Sie etwas dagegen! Geräuschangst wird immer schlimmer - je früher das Training beginnt, desto besser.

 

Die Termine sind bewußt nach Silvester und vor die sommerlichen Unwetter gelegt, so das genug Zeit zum Üben bleibt.

 

11. Februar und 11. März, jeweils 10 bis 16 Uhr, zusammen 150 Euro. Das Seminar wird geleitet von Stefanie Simon.

 

Dieses Seminar ist Teil unseres Trainingspakets für Angsthunde: Seminar am 22. Oktober (siehe unten),  Beratungen vor Ort und Intensivkurs für Hunde mit Panik beim Tierarzt. Sie können die Bausteine einzeln buchen, bei Mehrfachbuchung erhalten Sie Rabatt bis zu 20 Prozent.

22. Oktober 2017

Jagende Hunde kontrollieren und motivieren - Teamwork für engagierte Hundehalter und ihre Hunde

 

Wer mit einem jagenden Hund zusammenlebt, kennt keine entspannten Spaziergänge mehr. Ständig hat man ein Auge auf die Umgebung - steht dort ein Reh im Gebüsch? Sind in der Dämmerung schon die Kaninchen unterwegs? Dann das Geknäule mit der Schleppleine, das schulterzerrende Durchstarten des Hundes in die Leine hinein. Oder er ist doch einmal entwischt und nun steht der Mensch am Wegesrand und hofft, dass sein Hund bald wieder auftaucht - ohne dass er die Straße überquert oder dem Jäger begegnet.

 

Wie man seinem Hund besser kontrollieren oder zur Kooperation bewegen kann, zeigt Conny Harms in einem eintägigen Workshop. Bei Interesse folgt anschließend ein mehrstündiger Kurs, in dem das Gelernte gefestigt und vertieft wird.

 

Sonntag, den 22. Oktober 2017, 10 - 17 Uhr. 110 Euro. Mit Conny Harms.

Seminar ist ausgebucht - weitere Interessenten kommen auf die Warteliste

14./15. Oktober 2017

Dummy-Seminar: Steadiness und Fußarbeit

 

Begeisterte Mitarbeit und gelassenes Abwarten - bei der Dummyarbeit sollten die Hunde beides können. Gerade hoch motivierten Hunden fällt es schwer, den anderen bei der Arbeit ruhig zuzusehen oder bei einer Markierung auf das Signal zum Start zu warten.

 

In diesem Seminar geht es um ruhiges, konzentriertes Arbeiten am Dummy, um entspanntes Warten, um Erregungs- und Impulskontrolle. Dazu gehört auch eine gute Fußarbeit: Ein Dummyhund soll ohne Leine bei Fuß gehen, auch bei Richtungswechseln und in schwierigem Gelände konzentriert seinem Menschen folgen.

 

Das Seminar richtet sich an Hund-Mensch-Teams, die bereits Erfahrung in der Dummy-Arbeit haben und die grundlegenden Übungen (Einweisen, Markierung, Suche) kennen.

 

Samstag und Sonntag, 14./15. Oktober, jeweils von 10 - 17 Uhr. Teilnahme mit Hund 170 Euro. Das Seminar wird geleitet von Stefanie Simon

 

10. September 2017

Trainieren mit dem Clicker - gewußt wie! Einsteigerseminar

 

Beim Training mit dem Hund kann der Clicker wahre Wunder wirken. Richtig eingesetzt verbessert der kleine Knackfrosch die Kommunikation zwischen Hund und Mensch immens und erleichtert so das Einüben von Tricks ebenso wie Training von Alltagsübungen und sogar Problemverhalten.

 

Entscheidend dabei ist das gewußt wie! Im Seminar geht es um die dahinter liegende Lerntheorie, Grundlagen des Clickerns, richtiges Timing und passende Belohnungen.

 

Sonntag, den 10. September, 10 - 17 Uhr. 100 Euro. Das Seminar wird geleitet von Conny Harms.

 

19/20. August 2017

Trickseminar mit Manuela Zaitz

 

Dieser Kurs richtet sich an die Hundehalter, die schon als Kind bei Boomer, Lassie und zahlreichen Disney-Hundefilmen mit Herzklopfen mitgefiebert haben und auch so einen tollen Hund haben wollten. Ich muss Sie enttäuschen: Das alles sind nur Tricks.

 

Das Gute daran: Das meiste davon kann jeder Hund lernen. Das Grundgerüst:

  • Grundkommandos zum Aufbau der Tricks
  • Sichtzeichen und Lautzeichen
  • Kommandos und wie sie noch mehr Eindruck machen
  • Das Führen eines Trainingstagebuchs
  • Arbeiten auf Distanz
  • Aufbau von Handlungsketten

Die Tricks:

Schäm Dich, Licht anmachen, aufräumen, Jacke ausziehen Geld stehlen oder Pfötchen geben u.a.

 

Welche Tricks wir erarbeiten, liegt an Ihren Wünschen. Ziel des Kurses ist es nicht, einen Filmstar aus ihrem Hund zu machen, vielmehr geht es um schöne Tricks mit denen man Familie und Freunde verblüffen kann, um schönes Arbeiten mit viel positiver Bestärkung, um das Erkennen des Potentials des eigenen Hundes und um eine gute Zeit mit Hund!

 

Jeweils 10 - 17 Uhr. Die Referentin Manuela Zaitz von der Trickschule für Hunde hat mehrere Bücher und DVD's über Hundetricks veröffentlicht.

AUSGEBUCHT

1. - 5. Juni 2017

Langes Pfingst-Wochenende zum Mantrailen

Hundeschul-Urlaub in Diemelstadt im Waldecker Land

 

Auf die Fährte, fertig, los! Im Juni 2017 bieten wir wieder ein langes Wochenende zum Mantrailen an.

 

Dabei dürfen die Hunde nach Herzenslust tun, was sie am besten können: ihre Nase einsetzen. Beim Mantrailen suchen sie eine Person, die zuvor versteckt wurde – im Wald, in der Fußgängerzone, in einem geparkten Auto. Die Hunde zeigen faszinierende Leistungen im Team mit ihrem Menschen. Übrigens: Mantrailen ist auch geeignet für Hunde mit Handicaps oder mit Aggressionsproblemen gegenüber anderen Hunden.

 

Das Seminar wird durchgeführt von den BHV-Trainern Conny Harms und Stefanie Simon, die langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Mantrailern haben. Dieses Wochenende ist sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Nasenarbeiter geeignet!

 

Als Unterkunft haben wir mehrere zusammen liegende Ferienwohnungen im Diemelstadt im Waldecker Land (zwischen Kassel und Paderborn) gebucht. So können wir gemeinsam klönen, frühstücken und auch kochen, aber jedermann und jederhund hat seine Rückzugsmöglichkeit. Fahrzeit ca. 2:15 Stunden.

 

1. Juni (Donnerstag):  Anreise
2. - 4. Juni:  Trailen satt
5. Juni (Montag):   Ein letzter Trail für alle und Abreise

18./19. März 2017

Let's fetz - Lernspiele für die Hundestunde

Workshop für Trainer und Hundehalter mit Sonja Meiburg

 

„Gäääähn… Schon wieder „Bleib“ üben? Das dauert mir zu lange.“ - „Fußgehen ist total langweilig“ - „Neee, Rückruf übe ich immer nur dann, wenn es nötig ist. Sonst wird mir der Spaziergang schnell öde.“

 

Echt? Warum eigentlich? Training muss nicht langweilig sein. Macht doch einfach ein Spiel daraus! Forschungen haben gezeigt: Je mehr positive Gefühle an eine Erinnerung geknüpft sind, umso leichter können wir sie uns merken. Das gilt für Hunde genauso wie für Menschen. Und dieses Wissen können wir uns zunutze machen.

 

Der Workshop richtet sich an Hundetrainer, die ihren Unterricht abwechslungsreicher und spielerisch einfach gestalten wollen. Hundetrainer, die neue Anregungen für Gruppen- oder Einzelstunden suchen, um Lerninhalte mitreißender vermitteln zu können.

 

Schwerpunkte des Workshops:

  • Welche Merkmale machen ein Spiel aus und wie können wir das im Hundeschulalltag nutzen?
  • Wie legt man passende Trainingsziele einer Stunde fest?
  • Wie machen wir ein Spiel daraus?
  • Welches Spiel ist für welchen Hund und welche Gruppe geeignet?

 

Die Referentin: Sonja Meiburg ist seit vielen Jahren Hundetrainerin und war in verschiedenen Vereinen als Ausbilderin tätig. Seit 2006 gibt sie ihr Wissen in ihrer eigenen Hundeschule ( und seit kurzem auch auf einer Videoplattform weiter.

 

Sonja ist Mitglied der ersten Stunde der Hundetrainer-Gemeinschaft „Trainieren statt dominieren“ und Initiatorin der Aktion „Tausche Stachelhalsband gegen Training“, für die sie den dogs-Award erhalten hat. Im Cadmos-Verlag ist ihr Buch „Anti-Giftköder-Training“ erschienen. Nebenbei war sie jahrelang der kreative Kopf der Firma „Die weiße Karotte“, die Abenteuerspiele für Erwachsene (mit und ohne Hund) entworfen und realisiert hat.

12. Februar 2017

PORTL – Trainingsaufgaben mit positiver Verstärkung


Ganz ohne Worte, nur mit dem Clicker kommunizieren Trainer und Teilnehmer den praktischen Übungen auf diesem Seminar. Diese Methode heißt PORTL (Portable Operant Research and Teaching Lab) und erlaubt erstaunliche Einblicke in die Wirksamkeit der positiven Verstärkung.

 

Vorträge und Übungen fußen auf der Arbeit von Prof. Dr. Jesus Rosalez-Ruiz, Professor für Verhaltenskunde an der University of North Texas.

 

Sonntag 10 - 16 Uhr. Teilnahme ohne Hund 100 Euro.

Referenten: Corinna Dammann und Conny Harms.

13. November 2016 Tagesseminar
Mantrailing - Schnuppersonntag


Sie wollten immer schon mal ausprobieren, wie gut Ihre vierbeinige Schnüffelnase Spuren verfolgen kann? Dann ist unser Schnuppersonntag Mantrailing genau das richtige: In Theorie und Praxis geht es um die Grundlagen der Personensuche.

 


Beim Mantrailen verfolgt der Hund die Duftspur einer Person, die zuvor versteckt wurde - im Wald, in der Fußgängerzone, in den engen Gässchen einer Altstadt.  Die Hunde zeigen faszinierende Leistungen im Team mit ihrem Menschen. Und die Menschen lernen, die Körpersprache ihrer Hunde zu entziffern. 

 

Der Kurs ist für Anfänger ebenso geeignet wie für erfahrene Nasenarbeiter. Übrigens: Auch Hunde mit Handicaps oder mit Aggressionsproblemen gegenüber anderen Hunden sind willkommen!

 


Sonntag, 13. November 2016, 10 bis ca. 17 Uhr. Teilnahme mit Hund: 100 Euro.

Das Tagesseminar wird geleitet von Conny Harms und Stefanie Simon.

24. - 25. September 2016 - Wochenendseminar
Dummy-Arbeit für Einsteiger

 

Dummy-Arbeit ist viel mehr als Apportieren: Im Team meistern Hund und Mensch komplexe Aufgaben. Dabei wachsen viele Hunde über sich selbst hinaus: Couch-Potatoes flitzen über Stock und Stein, um das Dummy zu finden - mitten durch die Brombeerranken. Vierbeinige Hibbel üben, ruhig zu warten. Kleine Besserwisser lernen, auf das Signal ihres Menschen zu vertrauen.  

 

In diesem Seminar legen wir die Grundlagen für die drei Säulen der Dummy-Arbeit: Einweisen, Markieren und Verlorensuche in Theorie und Praxis.

Es ist für Anfänger und Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen gedacht - alle Rassen sind willkommen. Wenn der Hund Gegenstände aufnimmt und zurück bringt ist es von Vorteil, ebenso ein guter Rückruf.  

 

Samstag, den 24. September: 12 - 18 Uhr,

Sonntag, den 25. September: 10 - 17 Uhr.

Das Seminar wird geleitet von Stefanie Simon, Hundeschule am Schwanheimer Wald.

 

14. bis 18. September 2016
Seminarwoche mit Dr. Ute Blaschke-Berthold -
Individuelles Training in Kleingruppen im Bayerischen Wald

Wir laden ein: Zu einer Trainingswoche unter den aufmerksamen Augen der Dipl. Biologin, Trainerin und Verhaltenstherapeutin Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold. Der Inhalt des Trainings wird von Euch bestimmt - wir können an jedem Ziel oder Verhalten arbeiten:

  • Angstprobleme
  • Jagdverhalten
  • Hund-Hund-Probleme
  • Hund-Mensch-Probleme
  • Oder auch etwas ganz anderes…

     

Wir trainieren in kleinen Gruppen und passen die Übungen dem Leistungsstand der Teams an. Die Woche ist geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene im Training.
 

Und das in einer wunderbaren Umgebung: In der Villa Kunterbunt, im Bayerischen Wald nahe Passau. Die Villa Kunterbunt ist ein familiär geführtes Haus, in dem wir mit unseren Hunden in dieser Woche allein sind, so dass wir uns nach Herzenslust ausbreiten können. In der großen Küche können wir uns selbst verpflegen, wenn gewünscht. Mitfahrende Partner und Kinder sind herzlich willkommen.

Vom BHV anerkannt als Trainerfortbildung

3. – 4. September 2016
Training für Draußen-Staubsauger
Workshop zur Giftköder-Prävention für Trainer und Hundehalter – mit Sonja Meiburg

 

Schlurps, weg ist der Pferdeapfel. Vergammelte Pizza, Hasenköttel - Hunde haben einen anderen Geschmack als wir Menschen. Doch geht es nicht nur um den Ekelfaktor für uns Menschen – manchmal erwischt der Hund auch einen Giftköder, den ein unberechenbarer Mensch ausgelegt hat. Und dann ist die unerwünschte Nahrungsaufnahme lebensgefährlich für unsere Hunde.

 

In diesem  Workshop lernen Sie, wie Sie Ihren Hund davon abhalten, beim Spaziergang alles Essbare  in Reichweite zu vertilgen. Natürlich nutzen wir auch hier die Vorteile der positiven Bestärkung und erarbeiten einen Trainingsplan.

 

Der Workshop gliedert sich in zwei Teile:
Samstag, 03.09.: Trainerseminar - Theorie und Praxis mit Trainerhunden:

Didaktischer Aufbau des erfolgreichen Giftköder-Trainings, Trainings-Werkzeuge und deren Vermittlung, Stolpersteine und Lösungen.

 

Sonntag, 04.09.: Workshop für Hundehalter
Im Sonntags-Workshop lernen Hundehalter, wie sie den Draußen-Staubsauger wieder zu einem angenehmen Gassibegleiter erziehen können. Dabei arbeiten die Trainer mit den Hund-Mensch-Teams – unter Anleitung von Sonja Meiburg. Da dieses Training für die Hunde extrem anstrengend ist, gibt es zwei Gruppen: 10.00 – 13.00 Uhr, 14.00 – 17.00 Uhr.

 

Das Seminar ist vom BHV anerkannt als Trainerfortbildung!
 
Referentin: Sonja Meiburg: Hundeschule Holledau, Buchautorin, Mitglied der ersten Stunde bei „Trainieren statt dominieren“, Initiatorin von „Tausche Stachelhalsband gegen Training“

Foto: Steffi Nierhoff

22. Mai 2016

Besser lernen - wirksam belohnen 

 

Macht der Hund es richtig, wird er belohnt. Meist greift der Mensch dann, ohne weiter nachzudenken, in die Futtertasche. Doch ist das wirklich alles, was uns dazu einfällt? Kann ein schnöder Keks eine wirkungsvolle Belohnung sein, wenn der Hund sich vom Reh abwendet, sich das erste Mal in tiefes Wasser traut oder cool dem pöbelnden Nachbarshund begegnet?

 

Belohnen geht weit über das Füttern von Leckerlie hinaus. In diesem Seminar geht es darum, den Hund besser zu trainieren und gezielter zu motivieren. Dazu werden wir   

  • die richtigen Trigger finden, um das Training zu optimieren
  • Alltagssituationen als Belohnung einsetzen
  • herausfinden, welches die wichtigsten Belohnungen für den eigenen Hund sind
  • der Wirkungsweise des Clickers auf die Spur kommen

 

Referentin: Conny Harms

Foto: Conny Harms

12. - 16. Mai 2016

Langes Pfingst-Wochenende zum Mantrailen

Hundeschul-Urlaub in Diemelstadt im Waldecker Land

 

Auf die Fährte, fertig, los! Im Mai 2016 bieten wir wieder ein langes Wochenende zum Mantrailen an. Dabei Hunde dürfen nach Herzenslust tun, was sie am besten können: ihre Nase einsetzen. Beim Mantrailen suchen sie eine Person, die zuvor versteckt wurde – im Wald, in der Fußgängerzone, in einem geparkten Auto. Die Hunde zeigen faszinierende Leistungen im Team mit ihrem Menschen. Übrigens: Mantrailen ist auch geeignet für Hunde mit Handicaps oder mit Aggressionsproblemen gegenüber anderen Hunden.

 

Das Seminar wird durchgeführt von den BHV-Trainern Conny Harms und Stefanie Simon, die langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Mantrailern haben. Dieses Wochenende ist sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Nasenarbeiter geeignet!

 

Als Unterkunft haben wir mehrere zusammen liegende Ferienwohnungen im Diemelstadt im Waldecker Land (zwischen Kassel und Paderborn) gebucht. So können wir gemeinsam klönen, frühstücken und auch kochen, aber jedermann und jederhund hat seine Rückzugsmöglichkeit. Fahrzeit ca. 2:15 Stunden.

 

12. Mai (Donnerstag):  Anreise
13. – 15. Mai:  Trailen satt
16. Mai (Montag):   Ein letzter Trail und Abreise

Foto: Sandra Will

10. April 2016

Frischfleisch in den Napf - Barfen leicht gemacht

Workshop mit Stefanie Simon

 

B.A.R.F. oder „Biologisch artgerechtes rohes Futter“ wird immer beliebter bei Hundehaltern. Und dafür gibt es gute Gründe: Wer seinen Hund mit Frischfutter ernährt, weiß genau, was dieser im Napf hat. Mit selbst zusammen gestelltem Rohfutter lassen sich Allergien vermeiden, die schlanke Linie erhalten, Zahnstein reduzieren. Und vor allem: die meisten Hunde lieben ihr Frischfutter.  

 

Im Workshop erfahren Sie, wie Sie mit B.A.R.F. Ihren Hund gesund, lecker und ausgewogen ernähren können. Wir sprechen über die Zusammensetzung des Futters, berechnen Futterpläne, nennen Bezugsquellen und stellen „live“ eine Mahlzeit zusammen. Sie werden sehen: Barfen ist keine Geheimwissenschaft!

 

Referentin: Stefanie Simon, Hundeschule am Schwanheimer Wald.

Seminar am 22. November 2015: 
Hunde artgerecht ernähren - Barfen leicht gemacht

 

B.A.R.F. oder „Biologisch artgerechtes rohes Futter“ wird immer beliebter bei Hundehaltern. Mit selbst zusammen gestelltem Rohfutter lassen sich Allergien vermeiden, die schlanke Linie erhalten, Zahnstein reduzieren.

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie mit B.A.R.F. Ihren Hund gesund, lecker und ausgewogen ernähren können.


Referentin: Stefanie Simon

Praxisseminar am 8. November
Rückruf Intensiv


Vierbeinige Spielkameraden, Mäuselöcher, Jogger oder Kaninchen - Ihr Hund findet einfach alles spannend und Sie sind abgemeldet? Dabei ist ein gut funktionierender Rückruf die Grundlage für einen entspannten Spaziergang. In unserem Praxisseminar analysieren wir mögliche Ursachen für den "Ungehorsam" und trainieren gezielt den Rückruf.

 

Referentin: Conny Harms.

ACHTUNG NEUER TERMIN
Seminar am 11. Oktober 2015

Mut kann man lernen - Training für Angsthunde


Silvesterböller, fremde Menschen, alleine bleiben, der Tierarztbesuch – die Angst unserer Hunde hat viele Gesichter. Manche fühlen sich „nur“ unwohl in stressigen Situationen, andere werden von Panik geschüttelt. Ignorieren ist nicht das Mittel der Wahl, denn die Angst wird im Lauf der Zeit immer schlimmer. Im Seminar reden wir über die Körpersprache bei Angst und Stress, Ursachen und Bewältigungsstrategien. Referentin: Conny Harms.

Mit einer Beratung vor Ort und Intensivkursen für geräuschempfindliche Hunde und Hunde mit Panik beim Tierarzt ergänzen wir das Seminar. Sie können die Bausteine einzeln buchen, bei Mehrfachbuchung gibt es Rabatt bis zu 20 Prozent.

Seminar am 27. September 2015
Eins, zwei - viele! Leben mit mehreren Hunden

 

Das Leben mit zwei, drei oder noch mehr Hunden ist wunderbar – und kann ganz schön anstrengend sein. In unserem Seminar geht es um praktische Fragen, Zeitaufwand und das Zusammenleben mit und in einer Hundegruppe.

 

Referenten: Corinna Dammann und Sigrid Lufen (Hundeschule Querfelldein). 10 bis 16 Uhr, 

Am 23. August 2015:
Mantrail-Schnupperkurs


Einen Sonntag lang dürfen dürfen die Hunde tun, was sie am besten können: ihre Nase einsetzen. Beim Mantrailen suchen sie eine Person, die zuvor versteckt wurde – im Wald, in der Fußgängerzone, in einem geparkten Auto. 
Referenten: Conny Harms, Stefanie Simon

Ab dem 31. Juli 2015:
Spaß mit Hund – Ferienkurs für Kinder mit Hund


Kann man die Sommerferien besser verbringen als mit dem eigenen Hund? In unserem Ferienkurs können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren mit dem Familienhund jede Menge lernen und Spaß haben. Immer Freitags ab 17 Uhr.

Workshop am 21. Juni 2015: 

Hundesprache besser verstehen


Ist der Hund fröhlich und in Spielstimmung? Macht ihm etwas Angst? Oder ist er eher angriffslustig? In unserem Workshop zeigen wir, wie Hunde durch Lautäußerungen, Körperhaltung, Rute, Ohren, Fang und Gesichtsausdruck ihre Stimmung zeigen.


Referentin: Corinna Dammann

Mit vielen Fotos und Videos. Sonntag, 8. Februar, 10 bis 16 Uhr,

Seminar am 26. April 2015: 
Hunde artgerecht ernähren - Barfen leicht gemacht

 

B.A.R.F. oder „Biologisch artgerechtes rohes Futter“ wird immer beliebter bei Hundehaltern. Mit selbst zusammen gestelltem Rohfutter lassen sich Allergien vermeiden, die schlanke Linie erhalten, Zahnstein reduzieren.

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie mit B.A.R.F. Ihren Hund gesund, lecker und ausgewogen ernähren können.


Referentin: Stefanie Simon

Sonntag, 26. April: 10:00 - 14:00 Uhr,

Am 15. März 2015:
Mantrail-Schnupperkurs


Einen Sonntag lang dürfen dürfen die Hunde tun, was sie am besten können: ihre Nase einsetzen. Beim Mantrailen suchen sie eine Person, die zuvor versteckt wurde – im Wald, in der Fußgängerzone, in einem geparkten Auto. 


Referenten: Conny Harms, Stefanie Simon
Sonntag, 15. März: 10:00 – 16:00 Uhr, Theorie und Praxis, Teilnahme mit Hund:

Intensiv-Seminar am 18. Januar 2015:

Jagender Hund, was nun?

 

Wer einen Hund erfolgreich vom (selbstständigen) Jagen abhalten will, muss ihm Alternativen bieten. In unserem Intensiv-Kurs sprechen wir über effiziente Belohnung für jagdinteressierte Hunde, alternative Möglichkeiten der artgerechten Auslastung und vorbeugende Maßnahmen.
Referentin: Conny Harms.

Sonntag, 18. Januar, 10 bis 16 Uhr, Theorie und erste praktische Übungen.
Im Komplett-Paket mit dem Intensiv-Kurs in der Kleingruppe

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule am Schwanheimer Wald