Aktuelles aus der Hundeschule

NEUE KURSE, NEUE KURSE

 

Rückruf-Kurs


Ein perfekter Rückruf in jeder Lebenslage – so wünscht man sich das. Wie dies Wirklichkeit wird, zeigt Conny in ihrem neuen Rückruf-Kurs ab 21. September, 12 Uhr. 5 Stunden = 100 Euro.

 

Antijagd-Kurs


Ihr Hund flitzt jedem Vogel, Kaninchen, Reh oder Schaf hinterher? Es gibt viele Gründe, warum Hunde jagen – in Connys Antijagd-Kurs geht es um Ursachenforschung, Training mit der Schleppleine, Selbstkontrolle und alternative Verhaltensweisen.

 

Theorie-Teil plus Trainingstermine: Anzahl nach individuellem Bedarf,  Dauer jeweils 1,5 bis 2 Stunden, jeweils 25 Euro. Ab de 20. September, 19 Uhr.

Vorbereitung auf den Hundeführerschein (BHV)


Die Königsklasse für Hund-Mensch-Teams.

Im Hundeführerschein-Kurs bei Stefanie geht es um typische Alltagssituationen und wie man sie souverän bewältigt:

 

Leinenführigkeit in der Fußgängerzone, entspannter Aufenthalt im Restaurant, Abruf von Essensresten in der Wiese und vieles mehr. Am Ende steht eine theoretische und praktische Prüfung vor einem Prüfer des BHV.

 

Der Kurs umfasst 15 Stunden, die in etwa zweiwöchentlichem Abstand stattfinden, ab 28. September, 12 Uhr. 245 Euro, inkl. Theorieabend, Prüfungsvorbereitung und Lehrbuch.

 

ANMELDUNG HIER

Weitere geplante Kurse im Herbst


Beschäftigung für Minis bei Corinna, Dogdance, Tricks und Leinenführigkeit bei Franzi. Rallye Obedience. Wer daran – oder an anderen Angeboten – Interesse hat, kommt auf eine Warteliste und wird benachrichtigt, sobald der Kurs beginnt.

Schreiben Sie uns einfach eine Mail info@hundeschule-am-schwanheimer-wald.de 

1. September ab 14 Uhr

Sommerfest der Hundeschule

Wir laden ein zu unserem Sommerfest - jedermann und jederhund sind herzlich willkommen!

 

Euch erwarten Spiel, Spaß, Leckereien - und dazu ein Wohlfühlprogramm für eure Hunde. Aber seht selbst:

Programm:

  • Bei der Tierärztin Katrin Voigt bietet für eure Hunde Physiotherapie und Osteopathie.

  • Die Hundefotografin Angela Weiss macht Portraits von euch und euren Hunden.

  • Bei der Hundefriseurin Kerstin Tomczyk könnt ihr euch in Sachen Fellpflege beraten lassen.

  • Die Rüsselsheimer Hundebäckerinnen bringen ihre hausgemachten Leckereien mit.

  • Simone Marquardt vom Hundeladen „Hundelig“ aus Neu-Isenburg bringt Spielzeug  und eine Auswahl der fantastischen AnnyX-Geschirre mit, die es sonst nur auf dem Bestellweg gibt. Auch in Sonderfarben!!

  • Die Tierschutz-Organisation „Grenzenlose Hundehilfe“ sorgt für das Kuchenbuffet – hier könnt ihr beim Schmausen Gutes tun.
  • Natürlich haben wir wieder Gewinnspiele vorbereitet, an denen jeder Hund teilnehmen kann – von jung bis alt, von groß bis klein

  • Dazu gibt es Würstchen vom Grill - auch vegan/vegetarisch

Am 1. September, von 14 bis 17 Uhr auf unserem Trainingsplatz, An der Tillylinde 9, Frankfurt/Main. info@hundeschule-am-schwanheimer-wald.de

Meer Training -Trainingsferien in Holland

 

Die Hundeschule am Schwanheimer Wald und die Hudeschule Querfelldein laden zu ersten gemeinsamen Traininsferien ein.

 

Trainingsferien in Holland vom 14.-19. Oktober 2019 mit Sigrid & Corinna

Foto:Pixabay

Im wunderschönen Burgh-Haamstede in Holland wollen wir mit Euch und Euren Hunden trainieren, Spaß haben und Urlaub machen.
Was Ihr erwarten könnt:
• Individuelle Verhaltensberatung
• Individuelles Einzeltraining
• Beschäftigungstraining in kleinen Gruppen am Strand oder in malerischen Orten
o Bewegungstraining (z.B. Kreistraining und Treibball)
o Nasenarbeit
o Target-Training
o Stadttraining
• Gemeinsam über Hunde fachsimpeln, Sorgen und Erfolge teilen
• Lernen, Spielen, Spaß haben, die wunderschöne Natur Zeelands genießen
• Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, jeder ist bei uns willkommen

 

Wochenplan
• Montag, 14.10.2019: Ankunft und gemeinsames Abendessen in einer Strandbar
• Dienstag 15.10. bis Freitag 18.10.2019: Zwei Trainingsstunden täglich, Einteilung und Uhrzeiten werden vor Ort mitgeteilt
• Freitag 18.10.2019: Gemeinsames Abschiedsessen, gemütlicher Abend
• Samstag Abreise oder individuelle Urlaubsverlängerung

Preise
Modul I - ausschließlich Einzeltrainings oder Verhaltensberatung €450,-
Modul II - 4 Einzelstunden plus 4 Gruppenstunden €320,-
Modul III - ausschließlich Gruppenstunden €240,-
• Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zuzüglich Unterkunft, Verpflegung und eigener Anreise
• Nach Buchung senden wir Euch gerne eine Liste hundefreundlicher Unterkünfte, sowie Einkaufs- und Restauranttipps zu.

Anmeldung

 

 

Flüsterst du oder schreist du schon?

Hundesprache besser verstehen

 

Miteinander zu kommunizieren ist die Übertragung von Informationen auf verschiedenen Wegen. Um miteinander kommunizieren zu können, müssen wir die jeweilige Sprache des anderen kennen.

Dies betrifft nicht nur die Kommunikation unter

Menschen, sondern auch unter anderen gleichartigen    (Bild Regina Wendel)                           Lebewesen. Und auch die Kommunikation unter verschiedenen Spezies wie zum Beispiel zwischen Menschen und Hunden.

In meiner langjährigen Tätigkeit als Leitung einer großen Hundepension sowie auch als Hundetrainerin und Verhaltensberaterin merke ich jeden Tag wie wichtig es ist Hundesprache zu verstehen, „Hunde lesen zu können“. Viele unangenehme und auch gefährliche Situationen können dadurch entspannt oder gar vermieden werden.

In diesem Seminar sprechen wir ausführlich darüber wie Hunde untereinander und mit uns Menschen kommunizieren. Wann wird geflüstert und wann wird  eventuell schon geschrien. Auch schauen wir darauf wie wir Menschen mit den Hunden kommunizieren und auf was wir im täglichen Leben achten können.

Ziel des Seminares ist es Sie für die kleinen Botschaften von Hunden im Allgemeinen zu sensibilisieren, diese richtig deuten zu lernen, um dadurch Situationen korrekt einschätzen zu können und entspannter miteinander umzugehen.

Weil ich nicht möchte, dass wir Ihren Hund eventuell in eine unangenehme Situation bringen und er dadurch vielleicht Dinge erlernt, welche er bisher noch nicht kennen gelernt hat, ist es ein reines Theorieseminar. Allerdings darf jeder Teilnehmer im Vorhinein ein bis zwei kurze Videos einsenden, welche wir auf Wunsch gemeinsam anschauen und besprechen können. Für die eingesendeten Videos, sollte bitte nicht extra eine Situation provoziert werden.

Theorieseminar mit vielen Fotos und Videos.

Referentin: Corinna Dammann

Termin 15.06  und 16.06.2019

Jeweils Samstag und Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr.

Kosten 210 € für beide Tage

Für Getränke ist gesorgt.

Zur Anmeldung.

Anja Fiedler im Rhein-Main-Gebiet

 

Die Hundeschule am Schwanheimer Wald und das Rhein-Main-Hundezentrum laden zum ersten gemeinsamen Seminarerlebnis ein…
 
Jagdhunde/jagdlich motivierte Hunde typgerecht beschäftigen & belohnen - Termin 03. - 04.10.2019

 

Jagdverhalten ist im Verhaltensrepertoire unserer (Jagd)Hunde genetisch fest verankert, und es ist alt, viel älter als unsere Idealvorstellungen eines angepassten Verhaltensrahmens in Feld, Wald und Flur.

Spezialisten, die darauf selektiert sind, Wild weiträumig zu suchen, es körpersprachlich anzuzeigen, herauszudrücken, zu hetzen oder geschossenes Wild zu finden und dem Menschen zuzutragen, haben Bedürfnisse – ob der Hund nun jagdlich geführt wird oder nicht, spielt dabei keine Rolle, Bedürfnisse wollen befriedigt werden.

Mit einem sicheren Rückruf oder einem zuverlässigen Stoppsignal können wir Jagdverhalten kontrollieren – das funktioniert aber nur, wenn die Belohnungen aktuelle Bedürfnisse befriedigen und so zu effektiven Verstärkern werden. Im Bereich der Belohnungsmöglichkeiten werden wir Futter, Aktivitätsbelohnungen und selbstbelohnendes Verhalten genauer unter die Lupe nehmen.

Nicht nur innerhalb des Belohnungssystems ist es für unsere (Jagd)Hunde von Bedeutung, die individuellen Bedürfnisse und den Hundetyp im Hinterkopf zu haben, auch in Arbeit und Beschäftigung können wir insbesondere Sequenzen des Jagdverhaltens aufgreifen und vertiefen.

Nach einem theoretischen Abriss der Thematik Kommunikation mit Markersignalen und dem Zusammenhang von Bedürfnissen, Motivation & Belohnungen, werden wir uns in der Praxis intensiv der Erweiterung des Belohnungssystems und der Entwicklung typgerechter Beschäftigungsmöglichkeiten widmen.

 
Frustration & Impulskontrolle: Zwei, an die man im Training mit jagdlich motivierten Hunden denken sollte
 

Warten und gar nicht erst ins Stöbern oder Verfolgen kippen; Stöbern, Verfolgen & Co. durch Stoppen oder Abrufen unterbrechen zu können, das ist das erklärte Ziel, wenn es um Kontrolle von Jagdverhalten geht.

Doch was passiert auf dem Weg dorthin? Unerwünschtes Jagdverhalten muss gemanagt werden – der Hund kommt an die lange Leine. Als Sicherheitsaspekt für alle Beteiligten unbedingt notwendig, birgt die Schleppleine ein erhebliches Frustrationspotenzial. Der Vierläufer bewegt sich noch immer in derselben Umwelt, in der Auslöser von Jagdverhalten und deren Vorboten nicht plötzlich verschwinden. Puzzleteile aus der Jagdsequenz werden aktiviert, führen nicht ans Ziel, erwartete Belohnungen bleiben aus, Frust kommt auf! Stress und ein gesteigertes Erregungsniveau sind die Folge – optimale Lernbedingungen sehen anders aus.

Erwünschtes Verhalten sollte belohnt werden, doch was fängt der Hund mit einer Belohnung an, die er selbst nicht als lohnenswert empfindet – gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Frustration und Motivationskonflikte tragen nicht dazu bei, dass Gelerntes auch in „wilder“ Umwelt sicher gezeigt wird.

Erwünschtes Verhalten dort sicher zu zeigen, wo angeborene Auslöser eigentlich angeborenes Verhalten aktivieren wollen, ist anstrengend – es kostet Impulskontrolle! Ob das Markersignal erklingt, der Rückruf ertönt, eine Suchaufgabe ansteht, der Hund muss seine Aufmerksamkeit aus der Hundewelt abziehen und seinen Fokus in die Menschenwelt richten. Was von außen betrachtet einfach anmutet, verbraucht im Inneren wertvolle Ressourcen.

Hintergründe und Rückschlüsse im Training mit jagdlich motivierten Hunden werden wir in Augenschein nehmen.

Die Kosten liegen wie folgt:

Teilnahme an einem der beiden Seminare     TN mit Hund                         210,- EUR

Teilnahme an beiden Themen                      TN mit Hund                         390,- EUR

Teilnahme an einem der beiden Seminare     TN ohne Hund                      160,- EUR

Teilnahme an beiden Themen                       TN ohne Hund                     290,- EUR

 

 

Neue Kurse im Mai und Juni 2019:

 

 
Basics für erwachsene Hunde intensiv 

In diesem Kurs trainieren wir mit einer kleinen Gruppe an Verhalten, das im Alltag wichtig und hilfreich ist. Wir arbeiten an der Reaktion auf Signale – je nach Kenntnisstand des jeweiligen Mensch-Hund-Teams – auch an verschiedenen Orten. Wir arbeiten mit Markersignalen und verschiedenen Belohnungen. Mit Verena Beau.

 

Intensiv-Kurs in der Kleingruppe (120 Euro).

Termine: Samstag, 4., 11., 18., 25. Mai, 1.6. um 13:15-14:15 Uhr
 
Basics für erwachsene und Tierheimhunde - nur noch zwei Plätze frei!
Für Hunde ab einem Jahr, die noch mehr lernen wollen - und für Tierheimhunde, die gerade angekommen sind und bisher wenig gelernt haben. Wir trainieren mit euch das Nötige für den Alltag, behutsam und ohne die Hunde zu überfordern. 8 Stunden 150 Euro. Mit Conny Harms.
 
Freitag 17.30 Uhr, Einstieg jederzeit möglich, Kurskarte mit acht Stunden 150 Euro.

Speziell für Minis

 

Dieser Kurs wendet sich an Menschen mit kleinen Hunden. Wir arbeiten in diesem Kurs am Grundgehorsam unserer Hunde und üben auch kleine Tricks. Wir legen den Fokus darauf, wie wir die Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch verbessern können. Mit Verena Beau.
 
Fünf Termine, 120 Euro
Termin: Samstags 4., 11., 18., 25. Mai. und 1. Juni um 14:30-15:30 Uhr

Neu ab Mai 2019:

Dummy-Kurs für Einsteiger

 

Viel mehr als Apportieren - bei der Dummyarbeit geht es um komplexe Aufgaben, die ihr als Team lösen lernt: Schritt für Schritt üben wir das Vorausschicken auf ein Dummy, das Markieren eines geworfenen Dummys oder die selbstständige Suche. Mit Stefanie.

 

Acht Termine, 150 Euro. Freitag 15.30 Uhr, ab dem 31. Mai.

 

Neuer Kurs ab Mai 2019:

Agility für Anfänger

 

Für Hunde aller Rassen geeignet. Mindestalter aus gesundheitlichen Gründen ein Jahr. Eure Hunde werden behutsam an die Hindernisse herangeführt, ihr lernt Führtechniken und Wechsel - und ihr lauft die ersten Parcours. Mit Stefanie.

 

Acht Termine, 150 Euro. Freitag 18 Uhr, ab dem 31. Mai

 

Für Kurzentschlossene: In unserem Agilitykurs für Anfänger mit Vorkenntnissen ist ein Platz frei geworden. Kennen eure Hunde Reifen, Sprünge, Steg und vielleicht sogar die Wippe? Dann könnt ihr zu unserer Gruppe dazu stoßen. Der neue Kurs beginnt jetzt - wer erst später einsteigen kann, zahlt die Stunden anteilig. Mit Stefanie.

 

Acht Termine, 150 Euro. Freitag 17 Uhr, ab dem 12. April.

2. September 2018 ab 14 Uhr:

Sommerfest der Hundeschule

 

Jedermann und jederhund sind willkommen!

 

Zum fünfjährigen Bestehen der Hundeschule am Schwanheimer Wald haben wir ein tolles Programm zusammen gestellt:

  • Mit Gewinnspielen, die einfach jeder kann.
  • Die angehende Physiotherapeutin Jasna Hergst, Tierheilpraktikerin Sabrina Röllich und Hundefriseurin Kerstin Tomcyk beantworten eure Fragen.
  • Die Rüsselsheimer Hundebäckerinnen bringen handgemachte Leckereien mit.
  • Verkaufsstand von Hundelig aus Neu-Isenburg mit einem bunten Angebot und AnnyX-Geschirranprobe.
  • Die Tierschutzorganisation “Sans Frontières e.V.“ (Grenzenlose Hundehilfe) sorgt diesmal für‘s Kuchenbuffet.
  • Dazu gibt es wie immer Leckeres vom Grill – auch vegetarisch.

 

Wir freuen uns auf euch!

Die Hitze lässt (hoffentlich) bald nach und kühle Abende wecken unsere Lebensgeister – und die unserer Hunde. Wer jetzt Lust bekommt, Neues auszuprobieren, ist bei uns richtig: Wir starten im Spätsommer 2018 jede Menge neuer Kurse zur Beschäftigung und zur Alltagstauglichkeit. Interessiert? Hier geht's zur Anmeldung.

Spiel, Spaß, Spannung: Neue Beschäftigungskurse

 

Scent-Hurdle-Racing: Freitag 15 Uhr, ab dem 7. September, mit Conny. Scent-Hurdle-Racing verbindet rasanten Hürdenlauf mit kniffeligen Geruchsaufgaben.

 

Go sniff: Freitag 16 Uhr, ab dem 7. September, mit Conny. Düfte unterscheiden, Düften folgen, Düfte anzeigen – wie vielseitig und befriedigend Nasenarbeit sein kann, zeigt Conny in diesem Kurs.

Dogdance: Freitag 16 Uhr, ab dem 7. September, mit Franzi. Perfekte Fußarbeit, tolle Tricks und eine passende Choreographie – Dogdance macht auch Tanzmuffeln Riesenspaß.

 

Dummy-Arbeit für Anfänger: Freitag 15 Uhr, ab dem 31. August. Viel mehr als Apportieren - bei der Dummyarbeit geht es um komplexe Aufgaben: Schritt für Schritt lernt ihr das Vorausschicken auf ein Dummy, das Markieren eines geworfenen Dummys oder die selbstständige Suche.

 

Agility für Anfänger – zwei Termine: Mittwoch 10 Uhr, mit Nicole, ab dem 5. September. Samstag 14 Uhr, mit Nicole, ab dem 8. September. Für Hunde ab 1 Jahr geeignet – die Anfänger werden behutsam an die Hindernisse herangeführt und laufen die ersten Parcours.

Agility für Fortgeschrittene: Freitag 18 Uhr, ab dem 31. August, mit Steffi. Für Teams, die sich mit Spaß weiter entwickeln wollen – ohne Turnierambitionen. Wir arbeiten an der Führtechnik, Geschwindigkeit, Laufwegen, Wechseln etc., in freundlicher und ruhiger Trainingsatmosphäre.

 

Tricks: Samstag 15.15 Uhr, mit Nicole, ab dem 8. September. Da geht mehr als Pfötchen geben – Kunststücke machen nicht nur Spaß, sondern auch mutig und schlau.

Targettraining: Dienstag 19.30 Uhr, mit Verena, Kurs mit 5 Stunden ab dem 4. September. Hier lernt der Hund, an einem Gegenstand ein bestimmtes Verhalten auszuführen: den Kopf ablegen, mit der Nase anstoßen, die Pfoten darauf stellen. Targettraining lässt sich vielseitig einsetzen – ob bei Tricks, zur Beschäftigung oder beim Tierarzt. 5 Stunden 95 Euro. 

 

 

Alle Beschäftigungskurse 8 Stunden 150 Euro.

Na, das geht doch noch besser: Kurse für die Alltagstauglichkeit

 

Basics für Tierheimhunde: Freitag 17.30 Uhr, mit Conny, ab dem 7. September. Gerade angekommen und bisher wenig gelernt? Hier trainieren die Hunde das Nötige für den Alltag, behutsam und ohne sie zu überfordern. 8 Stunden 150 Euro.

 

Grunderziehung für erwachsene Hunde: Mittwoch 11.15 Uhr, mit Nicole, ab dem 5. September. Vieles klappt, aber noch längst nicht alles? Für Hunde ab einem Jahr, die einfach noch mehr lernen wollen. 8 Stunden 150 Euro.

 

Vorbereitung auf den Hundeführerschein – zwei Termine:  Dienstag 10 Uhr, mit Corinna und Nicole, ab dem 9. Oktober. Freitag, 19 Uhr, mit Conny, ab dem 5. Oktober. Hier geht es um Alltagstauglichkeit in der Königsklasse: Super Leinenführigkeit, bombensicherer Rückruf, Abbruchsignal bei herumliegendem Futter –das alles lernt ihr in diesem Kurs. Für Hunde ab 1 Jahr. 15 Stunden incl. Theorie und Prüfungsvorbereitung, 265 Euro.

Rückruf perfekt: Freitag 16.30 Uhr, mit Steffi. Ab dem 7. September alle zwei Wochen. Abrufen aus dem Spiel, von der gut riechenden Hundedame, vom flüchtenden Kaninchen? Geht nicht? Geht doch. Wir zeigen euch, wie. 5 Stunden plus Theorieeinheit, 110 Euro.

 

An der lockeren Leine laufen? Ja, gerne! Dienstag 18 Uhr, mit Verena. Ab dem 4. September. Schluss mit dem Gezerre – wer wünscht sich das nicht? Möglichkeiten, diesem Ziel näher zu kommen, zeigt Verena – für erwachsene Hunde. 5 Stunden 95 Euro.

Keine Angst vor Getöse! Gegen die Silvesterangst. Freitag 16.30 Uhr, mit Steffi. Ab dem 14. September, alle 2 Wochen. Euer Hund flüchtet panisch in den Keller oder kann sich draußen nicht mehr lösen, wenn die Knallerei beginnt? Noch ist es Zeit, dagegen etwas zu tun. 5 mal 1,5 Stunden plus Theorieeinheit 160 Euro.

 

Antijagd-Kurs. Beginnt im Oktober, mit Conny. Wie ihr die Jagdleidenschaft eures Hundes versteht, umlenkt und eindämmt, zeigt dieser Kurs. Termine werden frei vereinbart, 1,5 – 2 Stunden á 30 Euro plus Theorieeinheit 60 Euro.

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

 

Du bist nett zu Hund und Mensch, schmutzabweisend, regendicht und geduldig? Du hast Erfahrung als Hundetrainer, besser noch eine zertifizierte Weiterbildung in diesem Bereich? Du arbeitest mit positiver Verstärkung und kannst erklären, warum?

 

Wir suchen eine/n vielseitige/n und sympathische/n Trainerkollegin/kollegen auf Stundenbasis, der/die uns bei Erziehungskursen vom Welpen bis zum Tierheimhund unterstützt und Beschäftigungskurse von Agility bis Trick übernimmt. Mehr Info über uns und unser Training hier auf der Homepage.

 

Bei Interesse schick uns bitte eine Mail an info@hundeschule-am-schwanheimer-wald.de. Wir freuen uns darauf!

Wohoooo! Es gibt viele neue Kurse!

 

  • ab 9. Februar, Freitag 16.30 Uhr: Rückruf
    Die Freiheit des Hundes hängt davon ab, wie gut er zurückkommt. Ein bombensicherer Rückruf ist Grundlage für einen entspannten Spaziergang und kann unter Umständen lebensrettend für Ihren Hund sein. In diesem Kurs analysieren wir mögliche Ursachen für den "Ungehorsam" der Hunde und trainieren den "doppelten Rückruf". 5 Termine zu je 1,5 Stunde 130 Euro. Der Kurs wird geleitet von Conny Harms.
     
  • ab 9. Februar, Freitag 16 Uhr: Dummy für Junghunde
    Speziell für junge Hunde bis zu zwei Jahren ist dieser Kurs gedacht. Natürlich geht es um die drei Grundlagen der Dummy-Arbeit: Vorausschicken auf ein Dummy, Markieren eines geworfenen Dummys und selbstständiges Suchen in einem abgegrenzten Gebiet. Die Aufgaben wechseln sich ab mit Entspannungsübungen, so dass die Hunde gleich von Anfang an ruhig und gelassen bleiben können. Vorkenntnisse: Freude am Tragen von Gegenständen, zuverlässiger Rückruf und Bleiben an einer Position. 5 Termine zu je 1 Stunde 80 Euro. Der Kurs wird geleitet von Stefanie Simon.

     

  • ab 9. Februar, Freitag 15 Uhr: Dummy für graue Schnauzen

    Die Augen sind nicht mehr so scharf wie früher, die Gelenke zu steif für steiles Gelände - aber sie sind noch richtig heiß auf Dummy-Arbeit? In unserem Dummy-Kurs für graue Schnauzen wenden wir uns an erfahrene Dummy-Teams und passen anspruchsvolle Aufgaben altersgerecht an: kürzere Strecken, besser sichtbare Dummys, leichteres Gelände.
    5 Termine zu je einer Stunde 80 Euro. Der Kurs wird geleitet von Stefanie Simon.
     
  • ab 9. Februar, Freitag 18 Uhr: Basics für Tierheimhunde
    Grunderziehung für erwachsene Hunde, die bisher nicht viel lernen konnten. Es geht dabei um Leinenführigkeit, Rückruf, Abbruchsignale und ähnliches - aber auch darum, wie die Hunde Zutrauen gewinnen, die neue Umgebung furchtlos kennenlernen, gezielte Entspannung und mehr. Der Kurs wird geleitet von Conny Harms. Offener Kurs, 10-er Karte 170 Euro. Inklusive ist eine halbe Einzelstunde vorab.
     
  • ab 10. Februar, Samstag 14 Uhr: Neuer Mantrailkurs
    Schnüffelnasen aufgepasst: Hunde aller Rassen und Altersstufen sind willkommen bei unserem neuen Mantrailkurs. Bei der Personensuche dürfen Hunde das tun, was sie am besten können: ihre Nase einsetzen. Der Kurs ist sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Nasenarbeiter geeignet. Er wird geleitet von Conny Harms. 5 Termine ( jeweils 2 - 3 Stunden) 120 Euro.
     
  • ab 10. Februar, Samstag 14.30 Uhr: Treibball für Anfänger
    Beim Treibball lernt der Hund, auf Signal die Bälle kontrolliert zu bewegen. Das fordert Gehirn und Muskeln - und ist längst nicht nur für Hütehunde geeignet. Der Kurs wird geleitet von Corinna Dammann. 8 Stunden 130 Euro.
     
  • ab 10. Februar, Samstag 16 Uhr: Beschäftigung für Mini's
    Kleine Hunde wollen auch was erleben! Speziell für Chihuahua, Malteser, Zwergpudel und Co. ist dieser Kurs gedacht - mit Agility, Kreistraining, Tricks, Dog dance - von allem etwas und alles, was Spaß macht. Also raus aus der Handtasche und rauf auf dem Trainingsplatz. Der Kurs wird geleitet von Corinna Dammann. 8 Stunden 130 Euro. Nur noch 2 Plätze frei!

Anmelden bitte über das Kontaktformular.

Ab 4. November

Neues Konzept für übermotivierte Hunde: Dummy-Cool

Beim Dummy-Training wechseln Phasen konzentrierter Ruhe mit plötzlicher Aktion. Vielen Hunden fällt das schwer, sie zeigen ihren Stress durch Fiepen oder Einspringen. Für solche übermotivierten Hunde bieten wir nun einen ganz besonderen Kurs an: Er verbindet anspruchsvolle Dummy-Aufgaben mit Entspannungspausen, in denen wir mit verschiedenen Übungen die Hunde gezielt zur Ruhe kommen lassen.

Dieser Kurs richtet sich an Teams, die bereits die Grundpfeiler der Dummy-Arbeit kennen - Einweisen, Markieren, Verlorensuche. Wir arbeiten an Kombi- und Gruppenaufgaben.

 

5 Termine zu je 1,5 Stunden 130 Euro. Beginn am Samstag, den 4. November, immer ab 14.30 Uhr. Nur noch zwei Plätze frei! Anmelden bitte über das Kontaktformular.

Mantrailen ist absolut faszinierend!

 

Hier ein Video mit unserem erfahrenen Trailteam Phönix und Susanne. Die Spur führt mitten durch das sommerliche Mainz....

 

Wollt ihr mal selbst ausprobieren, was die Nase eures Hundes leisten kann? Ihr seid herzlich eingeladen zu unserem Schnuppersonntag am 8. Oktober. Mehr dazu.

 

Ihr könnt nicht genug kriegen vom Trailen? Oder wollt ganz tief eintauchen in die Nasenwelt der Hunde? Dafür haben wir das Richtige: Unser Mantrail-Urlaub Anfang Juni 2018 - eine ganze Woche in der Lüneburger Heide. Es sind noch maximal vier Plätze frei. Mehr Info.

Und weils so schön ist: Noch ein Video, diesmal zeigen wir vier Teams auf einem kurzen Trail im Vergleich. Denn jeder Hund sucht anders...

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele nette Menschen und Hunde zu unserem Sommerfest am 2. September 2017 gekommen sind. Hier die Fotos:

Leptospirose - die tückische Krankheit lauert in Pfützen

 

Die kleine Aimée wurde nicht einmal ein halbes Jahr alt. Sie starb vor kurzem an Leptospirose. Aimée besuchte mit ihrem Frauchen unseren Welpenkurs für Minis - wir dürfen über sie berichten, um euch auf diese Krankheit aufmerksam zu machen. Hier Infos über Ansteckung, Therapie und Vorsorge.

2017: Ganz neu auf dem Trainingsplatz:

Der neue Klettergarten für Welpen

 

Mit einem Wackelbrett, einem Tischund einer Leiter - das schult Körpergefühl, Gleichgewicht und braucht auch ein bisschen Mut. Ausführlich geprüft und für gut befunden von unserem Profi-Tester Jonny.

Und ja, Jonny, natürlich dürfen auch erwachsene Hunde darauf herumturnen!

Unsere Umfrage - eure Antworten - und was wir draus machen

 

Erst mal vielen herzlichen Dank allen, die sich die Zeit genommen haben, unsere sieben Fragen zu beantworten. Eure Meinung hilft uns sehr, das richtige Angebot für euch und eure Hunde zusammenzustellen.

 

Vorweg gesagt: Es gab so viel lobendes Feedback, dass wir ein bisschen rot geworden sind. Und uns riesig gefreut haben. Dazu hattet ihr einige konstruktive Hinweise, die wir überdenken und, soweit möglich, umsetzen werden. Auch dafür herzlichen Dank!

 

 

Nun aber zu den Ergebnissen:

 

  • Training Outdoor oder auf dem Trainingsplatz - das Ergebnis war hier fifty-fifty. Wir machen also weiter wie bisher und tun beides.
  • Als die besten Wochentage zum Trainieren stellten sich Freitag, Samstag und Sonntag heraus, wir hatten es uns beinah schon gedacht. Auch hier bleibt alles beim Alten, wir bieten die meisten Kurse am Wochenende an und außerdem einige unter der Woche.
  • Die besten Trainingszeiten, das war nicht so eindeutig. Unter der Woche passt es den meisten Teilnehmern besser in den Abendstunden, am Wochenende verteilen sich die Stimmen über den ganzen Tag. Unser Angebot: Wenn ihr zu einer bestimmten Uhrzeit nicht könnt, aber den Kurs gern belegen wollt, sprecht uns einfach an. Oft können wir den Kurs verlegen. 
  • Welches Training interessiert euch am meisten? Die Top Five sind: Grunderziehung, Mantrail, Schwanheimer Allerlei, sowie Tricktraining und Agility mit der gleichen Punktzahl. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen: Wir starten in den kommenden Wochen mit neuen Kursen, siehe oben.
  • Einige Teilnehmer hatten interessante Anregungen:
    • Anti-Giftköder-Training wurde gefragt. Conny bietet ab dem 21.11. einen Kurs an, 10 Uhr, 10 Stunden für 160 Euro.
    • Zwei Teilnehmer wünschten sich Training für Shows und Ausstellungen - hier sind EInzelstunden sinnvoll. Sprecht uns einfach an.
    • Einige wünschten sich Spaziergänge und Social Walks - da gibt es schon ein Angebot. Jeden Sonntag leitet Corinna einen Spaziergang, weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Mehr Info unten auf dieser Seite. 
    • Bindungstraining wurde auch genannt. Wir meinen: Jedes gute gemachte Training nützt auch der Bindung, denn es schafft Vertrauen zwischen Hund und Mensch.
  • Seminarangebote: Fast 90 Prozent finden unsere Schnupperkurse gut - jeder zehnte kann sich auch vorstellen, Seminare mit externen Trainern zu besuchen. Wir stellen gerade für 2016 ein tolles Seminarprogramm zusammen - hier findet ihr viele interessante Themen (wird in den kommenden Wochen noch ergänzt).
  • Was vermisst ihr an unserem Angebot? Hier gab es interessante Anregungen, die wir gern aufnehmen.
    • Einige wünschten sich, etwas Schriftliches in die Hand zu bekommen. Klar, das können wir machen! Für Welpenbesitzer gibt es bei uns ein Willkommenspaket mit unserer Welpenfibel, die viele Fragen zum Hundekind beantwortet. Dazu kommen ab 2016 schriftliche Trainingstipps zu den wichtigsten Themen.
    • Individuelle Trainingsstunden für all die, die bestimmte Themen vertiefen wollen oder aber keine Zeit für die Gruppenkurse haben. Das kann für einen besonders quirligen Welpen sinnvoll sein, einen ständig kläffenden Junghund oder einen erwachsenen Hund, der sich in der Gruppe nur schwer konzentrieren kann. Sprecht uns an, wir vereinbaren einen EInzeltermin.
    • Geführte Wanderungen mit Hund - super Idee! Ab 2016 werden wir einmal im Quartal Wanderungen oder Ausflüge anbieten.
    • Ein neuer Stundenplan, der Zeiten und Treffpunkte übersichtlicher auflistet - wir arbeiten daran.
  • Offenes Feedback: Wir haben uns riesig gefreut über eurer durchweg positives Feedback. Wir sagen einfach nur danke und geben alle Komplimente zurück: Es macht großen Spaß,  mit euch und euren Hunden zu arbeiten.
Foto: Sonja Wissmann

Neue Forschung zum MDR1 - Defekt bestätigt, dass mehr Rassen betroffen sind, als bislang bekannt: Auch beim weißen Schäferhund wurde nun der Defekt nachgewiesen, der durch eine Störung der Blut-Hirn-Schranke lebensgefährliche Vergiftungen durch Wurmkuren und andere Medikamente verursacht.

 

Möglicherweise sind auch folgende Rassen betroffen, aufgrund ihrer genetischen Verwandtschaft mit dem Collie:

  • Australian Terrier,
  • Australian Kelpie,
  • Australian Cattle Dog,
  • Barsoi,
  • Grey­hound,
  • Irish Wolfhound
  • Belgischer Schäferhund

Die Forscher empfehlen, auch Hunde dieser Rassen vorsorglich testen zu lassen.

 

Artikel zur neuen Forschung MDR1 - Defekt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule am Schwanheimer Wald